Navigation

Englisch

Englisch

Abgebildet ist die englische Abteilung des Instituts im Neubau des IFA auf der Treppe.Die englische Abteilung ist die größte Abteilung am IFA und besteht aus 22 Mitgliedern, die aus verschiedenen Ländern kommen – aus allen vier Ländern des Vereinigten Königreichs, Irland und den Vereinigten Staaten und natürlich auch aus Deutschland (und Österreich). Wir versuchen den Studierenden am IFA nicht nur dabei zu helfen, ihre Englischkenntnisse zu erweitern und zu vertiefen, sondern auch die Kultur der englischsprachigen Ländern näherzubringen und sie davon zu überzeugen, dass die englische Küche doch nicht so schlecht ist wie ihr Ruf und dass es auf den Britischen Inseln nicht immer regnet.

1,5 Milliarden Menschen auf der Welt sprechen Englisch als erste oder zweite Sprache – in insgesamt 29 Ländern der Welt ist Englisch Haupt- und Amtssprache. Am bekanntesten sind darunter natürlich die Britischen Inseln einschließlich der Republik Irland, die Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien und Neuseeland. Aber auf jedem Kontinent der Welt wird irgendwo Englisch als Nationalsprache oder Amtssprache benutzt (z. B. in Guyana in Südamerika, Belize in Mittelamerika, Indien, Singapur oder Malaysia in Asien sowie in einer ganzen Reihe von Ländern in Afrika und in der Karibik. Diese Verbreitung ist größtenteils Folge der Kolonialzeit.
Englisch ist die Sprache der Wirtschaft, der Politik, der Wissenschaft, des Handels, der Kultur (Film und Musik) und auch vieler internationaler Organisationen. Wissenschaftler in der heutigen Welt wissen, dass sie ihre wissenschaftlichen Arbeiten auf Englisch veröffentlichen müssen, um internationale Beachtung zu finden. Auch auf internationalen Konferenzen wird zumeist Englisch verwendet, um miteinander zu kommunizieren.

Englisch kann sowohl an der Berufsfachschule als auch der Fachakademie studiert werden und zwar als erste oder zweite Fremdsprache – allerdings immer mit Vorkenntnissen. Die Ausbildung an der Berufsfachschule dauert in der Regel zwei Jahre und an der Fachakademie drei Jahre. In beiden Fällen ist manchmal eine Verkürzung möglich. Hierzu lassen Sie sich jedoch am besten im Rahmen unserer Studienberatung individuell beraten.

Schriftzug IFA 2016 im Sand am Meer

IFA unterwegs

Alle zwei Jahre organisiert die englische Abteilung eine Studienreise nach Großbritannien oder Irland. Die Reisen führten Studierende sowie Schülerinnen und Schüler des IFA mehrmals nach Schottland (Edinburgh, Glasgow, Highlands, Orkneys, Loch Ness usw.), England und Irland. Es gibt immer viel zu sehen und auch zu lernen, deshalb sind sie sehr beliebt und viele nutzen gerne das Angebot etwas Neues kennenzulernen.

Zu sehen ist die Seilbruecke Carrick-a-Rede in Antrim, Nordirland

Seilbruecke Carrick-a-Rede – Antrim – Nordirland

Etliche Studierende haben in der Vergangenheit nach ihrem Studium am IFA einen Masterabschluss in Großbritannien angehängt und das IFA ist Ihnen gerne behilflich bei der Bewerbung um einen solchen Studienplatz. Auch kommen regelmäßig Vertreter der britischen Universitäten nach Erlangen und stellen unseren Studierenden ihre Postgraduate-Kurse vor. Außerdem sind wir Ihnen ebenfalls gerne behilflich bei der Suche nach einem Praktikumsplatz in Großbritannien oder Irland. Sprechen Sie hierzu gerne den Abteilungsleiter der englischen Abteilung, Graeme Cunningham, B. A. Hons. an.
Schüler der Berufsfachschule können ein vierwöchiges Praktikum in Großbritannien im Rahmen des Erasmus+-Programms absolvieren.
Grüne Bäume mit gelben Blüten vor einer Meeresbucht; im Hintergrund eine Stadt

Howth – Dublin

Sie haben weitere Fragen zu Englisch? Kontaktieren Sie:

Graeme Cunningham, B. A. Hons.

 

Facebook Logo

Besuchen Sie die Englische Abteilung des IFA auch auf Facebook!