Navigation

Vortrag „Europa verstehen: Wie arbeitet ein EU-Dolmetscher?“

Am 25. Januar 2019 findet von 10:00 bis 12:00 Uhr ein Vortrag zum Thema „Europa verstehen: wie arbeitet ein EU-Dolmetscher“ in Raum 1.05/1.06 statt. Interessierte Schüler, Schülerinnen und Studierende sind herzlich eingeladen, an diesem informativen Vortrag teilzunehmen und eigene Fragen einzubringen.

Die 28 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union kommunizieren in insgesamt 24 Amtssprachen miteinander. Wie gelingt es allen Akteuren der EU-Instutionen, sich in diesem Sprachen-Wirrwarr zu verstehen? Welche Rolle kommt dabei den Sprachendiensten der EU zu? Wie wichtig ist die Mehrsprachigkeit in Europa? Und wie wirkt sie sich auf die Arbeit und die Funktionsweise der Europäischen Union aus?

Gaspar Obregon schildert seine Eindrücke als Dolmetscher für unterschiedliche EU-Institutionen. Er studierte deutsches und französisches Recht an den Universitäten Potsdam und Paris-Nanterre. Anschließend absolvierte er eine post-universitäre Ausbildung zum Konferenzdolmetscher. Er ist seit 2013 für EU-Institutionen tätig, zunächst in Brüssel für das EU-Parlament sowie die EU-Kommission und derzeit als Dolmetscher für den Europäischen Gerichtshof in Luxemburg.

Dauer: 60-90 Minuten (einschließlich Diskussion)